Wasser Projekt 1

Neuer Dienstleistungsauftrag für die Hinni AG

Samuel Marques Servicecenterleiter, Hinni AG, Saint-Légier

Die Services Industriels de Genève (SIG), ein unabhängiger Regiebetrieb des öffentlichen Rechts, der unter anderem für die Trinkwasser-, Gas-, Strom- und Wärmeversorgung im gesamten Kantonsgebiet zuständig ist, beauftragte die Hinni AG, eine Tochtergesellschaft der Arnold Infra Services, mit der Kontrolle von 3’650 Schiebern im Gasnetz und weiteren 3’100 Schiebern im Wassernetz.

Das Projekt mit dem Namen «Contrôle vannes réseaux 2021» wurde im ersten Quartal 2021 gestartet. Vorausgegangen war eine Anfrage der Geschäftsbereiche Trinkwasser und Gas der SIG. Um diese gewaltige Herausforderung innerhalb des vorgegebenen Zeitrahmens bewältigen zu können, war zunächst eine umfangreiche Planungsphase erforderlich. So mussten in einem ersten Schritt Qualitätsziele definiert und validiert werden, um dann die zu extrahierenden Computerdaten zu bestimmen, damit diese dem Kunden zur Verfügung gestellt werden konnten. Hierbei war die Unterstützung der Abteilung DBH-Support von entscheidender Bedeutung. Diese Phase bot Hinni AG auch die Gelegenheit, die Qualität ihrer Leistungen bei einer Echtzeitvorführung unter Beweis zu stellen, die im Juni 2021 in Genf stattfand. Während die Arbeiten für den Geschäftsbereich Gas bereits im vergangenen Jahr abgeschlossen werden konnten, werden die Arbeiten für den Geschäftsbereich Trinkwasser erst im ersten Quartal 2022 beendet. Ziel war es, die Kontrollen der Gasschieber bis Ende 2021 abzuschliessen, wie es die Richtlinien des SVGW für alle Schweizer Verteilnetzbetreiber für Gas vorschreiben. Angesichts der Vielzahl der zu prüfenden Netzkomponenten – insbesondere in städtischen Gebieten – ist die Hinni AG stolz darauf, dass dieses Projekt ohne nennenswerte Schwierigkeiten durchgeführt werden konnte. Zu den grössten Herausforderungen dieses Projekts gehörte, die Sicherheit der Mitarbeitenden bei dichtem Verkehr zu jeder Zeit zu gewährleisten. Um dies sicherzustellen, wurden zwischen der SIG und der Genfer Verkehrspolizei sehr strenge Betriebsregeln vereinbart, um den Fahrzeugverkehr während der Durchführung der Arbeiten aufrechtzuerhalten.

Gasventil vor der Inspektion durch HINNI
Gasventil nach der Inspektion durch HINNI
Die mit der Inspektion betrauten Mitarbeitenden beim Abschluss der Kontrollarbeiten an den Gasventilen

Fun Facts:

3’100 Wasserschieber wurden kontrolliert 3’650 Gasschieber wurden kontrolliert 20 Jahre Zusammenarbeit zwischen Hinni AG und der SIG 1 Projekt, 1 Kanton, 1 Jahr Arbeit

Das Grossprojekt, das unter dem Motto «Know-how von Menschen für Menschen» stand, wäre ohne das Engagement und die Motivation, die die Mitarbeitenden der Hinni AG jeden Tag aufs Neue an den Tag legten, nicht möglich gewesen. «Contrôle vannes réseaux 2021» dokumentiert die über zwanzigjährige, enge Zusammenarbeit zwischen Hinni AG und der SIG in den Bereichen Dienstleistungen und Hydranten. Diese Partnerschaft soll natürlich auch 2022 fortgeführt werden – sowohl bei der Kontrolle der Wasserversorgung als auch in anderen Tätigkeitsbereichen.

Teilen Sie diesen Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Arnold-Gruppe

Fokusthema «Bahnverkehr – quo vadis?»